queer durchs land.

Regionale queere Jugendarbeit

Das Projekt „queer durchs land.“ erweitert das Angebot der HOSI Salzburg um eine professionelle queere Jugendarbeit, die über die Stadtgrenze hinaus das ganze Bundesland einbezieht. Ziel ist es, einerseits in vorhandenen Strukturen der offenen Kinder- und Jugendarbeit Akzeptanz und Sensibilität für queere Lebensweisen zu fördern, niederschwellig Informationen zu Coming-Out, Homo-, Bi- und Asexualität sowie Trans- und Intergeschlechtlichkeit anzubieten aber auch Anlaufstellen für LGBTIQA*-Jugendliche zu ermöglichen, um junge queere Menschen in ihrer Entwicklung zu stärken und zu empowern.

Queere Jugendliche stehen in ihrem Prozess des Erwachsenwerdens und der Identitätsfindung vor oft unüberwindbar scheinenden Hürden. Informationen in Medien und Internet zeigen eine Vielfalt von individuellen Lebensentwürfen und Rolemodels, die selbstbewusst und stolz ihr Anderssein zelebrieren. Die eigene Wirklichkeit gleicht aber oft einem Kampf. Es entsteht eine innere Zerrissenheit zwischen der Erkenntnis „anders“ zu sein, „anders“ zu lieben und leben zu wollen und den Erwartungen des Umfelds entsprechen zu wollen. Unsicherheiten und Ängste, wie Familie, Freund*innen oder auch Schule oder der Ausbildungsplatz reagieren oft mit Unverständnis, Überforderung, Ablehnung oder im schlimmsten Falle sogar mit Aggression und Gewalt.

Gerade in ländlichen Regionen ist die Angst vor dem Coming-Out besonders groß. Offen queere Vorbilder und Bezugspersonen fehlen oftmals und die Möglichkeiten sich in einem sicheren Umfeld auszutauschen oder auszuprobieren fehlen. Gleichzeitig werden die sozialen Strukturen oft einengend und nicht gerade offen für LGBTIQA*-Lebensweisen erlebt.

Austausch und Beratung
Die regionale Präsenz des Jugendprojektes bietet queeren Jugendlichen die Möglichkeit niederschwellig und regional eine Ansprechperson für ihre spezifischen Anliegen zu finden. Zudem wird die Sichtbarkeit von LGBTIQA*Themen gefördert und ein positiver Bezug zu „Queerness“ gestärkt.

Angebote für Jugendgruppen:
Ihr habt Fragen zu sexueller Orientierung, Geschlechtervielfalt oder zum Coming-Out?
Es gibt Vorbehalte oder auch Anfeindungen gegen queere Jugendliche in eurem Jugendzentrum?
Ich komme gerne zu euch ins Jugendzentrum um eure Fragen zu beantworten, mit euch zu diskutieren oder auch, um gemeinsam Projekte zu entwickeln.

Angebote für Teams der offenen Jugendarbeit
Wir wollen gezielt Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit unterstützen, Bedürfnisse von queeren Jugendlichen wahrzunehmen und eine diskriminierungsfreie Teilhabe an Angeboten zu ermöglichen. Ich komme gern zu euch ins Team um beratend zur Seite zu stehen oder auch gemeinsam Projekte umzusetzen.

 

Jugendliche

 

 

 

Mitarbeitende

 
 

 

Kontakt:

    Anton Cornelia Wittmann

jugendarbeit@hosi.or.at

 

Scroll to Top